Neueste Artikel

38

Weekend Reader Woche 38

Bye Bye Google Maps

Ausführlicher Vergleich von Google Maps und Citymapper. Viele Funktionen hat er “kleine, neue” viel benutzbarer gestaltet als der eingesessene Marktführer.

Windows 9 – Screenshots

Keine grossen Schritte seit Windows 8 – Gott sei dank. Die Rückkehr des Startbuttons. Zur Entwirrung von “Metro” und “Classic” Oberfläche könnte der Metro-Window Modus dienen. Könnte auch zu mehr modernen Applikationen führen. Und ja, ich verwende die Begriffe extra völlig wirr und quer durch die Zeitachse und Offizialität. Sind sie ja echt selber schuld.

Ende September wissen wir mehr. Dann will Microsoft eine Vorschau auf das neue OS präsentieren.

iPhone 6 in der Schweiz

Ab dem 26. September kann man interessante Gespräche mit iPhone-Usern führen. Weshalb ein grösserer Screen? Weshalb 5.5?

Wir werden uns schon Ausreden einfallen lassen. Keine Angst.

In der Zeit bis dahin, werden wir noch ein paar Geschichten wie diese lesen.

PS: Nach Amerika sind sie schon unterwegs[1]

Wie man seine Aufgaben im Griff behält

Tipps zu Todo-Listen sind selten weltbewegend. Der stete Tropfen mit guten Tipps höhlt aber irgendwann den Stein und man kann es schaffen seine Aufgaben in den Griff zu kriegen.

Attention to detail

Seht ihr Uhrenwerbung vor eurem geistigen Auge? Auf welche Zeit sind Uhren darin eingestellt? Zehn nach zehn. Apple, neuerdings auch Uhrenhersteller, stellt seine Uhr auf 10.09 ein. Vor seiner Zeit, und so.

Kritische Kommentare zu Apples digitalen Geräten

Es sind nicht alle zufrieden mit Apples neuen Vorstellungen. Oh, die Pointe.

Horace is back

Horace Dediu über Features die ein Produkt definieren und den Markteinstieg ermöglichen. Diese Features können aber über die Lebensdauer durchaus unwichtiger werden wie das iPhone zeigt.

Revolutionäre User Interfaces

Und gleich noch einer. Die Verbindung von UserInterface Änderungen bei Apple und den damit zusammenhängenden Ökosystemen.

Schweizer Uhrenmanager tönen wie Kanadier

Auch dies eine tolle Pointe.

Chrome OS neu mit Android Apps

Also nicht neu, aber jetzt kann man wirklich erste Anwendungen nutzen. Das gibt Chrome OS eine gewisse Berechtigung wie ich finde. Wobei dann der Laptop Formfaktor nicht so gut mit Mobile Apps umgehen kann befürchte ich.

Digitale Bevormundung

Thomas Benkö über die zunehmende digitale Bevormundung. Durchaus problematisch. Das Jammern über das kostenlose U2 Album ist aber etwas übertrieben.

LeBron James – ein Phänomen

Passt irgendwie nicht in den Weekend Reader… Hmm, Moment. LeBron ist auch Werbeträger fürs Galaxy Note. Wohl wegen den riesigen Händen :)

LeBron James, für die Leute die in Löchern im Wald leben, ist der aktuell beste Basketballspieler der Welt. Mit einer Geschwindigkeit und Technik gesegnet die bei 2.03m und 113kg Spielern selten ist. Das aber nicht nur seine Physis und sein Trainingsfleiss zu seinem Spiel beitragen, sondern auch sein photographisches Gedächtnis, zeigt obiger Artikel.

Apple Pay – könnte dies die grösste Ankündigung in Apples Keynote gewesen sein?

“If you roll the tape forward, and people aren’t carrying their phone in one hand and their wallet or their cards in the other hand, if they’re only carrying their phone, we want our cards to be in that phone,” he said at a conference in New York Wednesday. “And we’ll all see together whether carrying a card in addition to a phone is more than people can bear, once they get used to operating through their phones.”

Apple als Vorreiter für einen erweiterten “Proof of concept” der Banken? Ich, Kritiker von kontaktlosen Zahlarten, erwische mich immer öfter beim simplen Berühren mit der Kreditkarte. Liegt sicher auch daran, dass ich den PIN meiner Karte vergass :)

Siehe auch den Artikel auf Macworld. Oder auch Bank Innovation über die Sicherheitsmechanismen hinter Apple Pay.

Microsofts Kopfhörermarke

Ach, so extrem ist es nicht. Microsoft kaufte in Vergangenheit schon Spielehersteller. Jetzt ist das “Lego” von 2014 dran. Minecraft gehört nun Microsoft. Einen schönen Brocken Java-Code den sich die Jungs aus Redmond da anlachen. Im Kampf um die Jugend aber sicher eine der mächtigsten Waffen. Der Gründer indes, nimmt sein Geld und zieht von dannen.

Zickenkrieg

iPhone 6: Ist es wie ein Nexus 4?

Oder doch nicht?

Immerhin steigt ein Android-User öffentlichwirksam auf das iPhone 6 um.. Fair. Wieviele sind nicht auf Android umgestiegen als das 5s so ein enttäuschendes Update war.

Wer sich über das iPhone 6 informieren will, hat diverse Reviews zur Verfügung.

iOS 8 – Tool Time

Ganz umfassend die Beschreibung von “Tic” (Federico Viticci) zu seiner angepassten Arbeitsweise mit iOS 8 und dessen Extensions.. Und wer gerne mal zurück schaut, sieht drüben bei Renato die Geschichte von iOS.

Im ganzen Updatewahn sollte man sich die Tipps zu Herzen nehmen.

Barbara taucht

Im Dienste der Photographie ist Barbara aka Pictura abgetaucht. Mit fleissiger Hilfe des Dive Centers in Köniz. Ein Tauchfan mehr?

Sony schreibt tiefrote Zahlen

Gerade diese Woche noch überlegt welcher Nicht-PC-Hersteller noch im “Smartphone-Game” ist. Eigentlich keiner mehr, oder?

Bye Bye iPod

Wehmütig wird der alte Kamerad zu Grabe getragen.

Macworld – Aus für die Druckausgabe

Und wenn die Stimmung schon am Boden ist, die nächste “traurige” Ankündigung. Macworld wird sein Print-Magazin einstellen und einem Grossteil seiner Belegschaft künden. Einige Hochkaräter der Szene dabei. Jason Snell schreibt auf “The Verge” einen Abgesang.

Apple Watch – Wieviel Luxus ist drin?

John Gruber bringt zum Abschluss eine heiss diskutierte These. Apple Watch soll in die Tausender gehen und damit im Luxus-Segment mitmischen. Vieles spricht dafür. Auf die Reaktionen der Tech-Blogs wäre ich gespannt.


  1. Unbestätigt, aber ich hörte mal, Apple buche im Zeitraum vor einer iPhone Vorstellung etwa 80% er Cargo-Flüge von Asien (China) nach Amerika. Das sind inzwischen unglaubliche Dimensionen.  ↩

Weekend Reader Woche 37

Apple Watch – Aus Sicht eines Uhrenjournalist

I’m not even sure we can call it a watch. Okay, it goes on the wrist, and it happens to tell the time, but that’s about where the similarities between Apple’s just announced watch and the hand-assembled, often painstakingly finished mechanical watches we write about, and obsess over, end.

Umfangreiche Beschreibung der Dinge die er an der “Uhr” mag und Dingen die er nicht mag.

Meine Meinung: Wir werden sehen. Meine Maurice Lacroix sitzt noch fest am Handgelenk, aber wir werden sehen.

Yesterday’s keynote may not have the same impact of 2007, but I think Apple Watch is the beginning of something much bigger.

via Macstories

Liest man in vielen Apple Blogs. Die allgemeine Meinung ist nicht sofort “Wow!” gewesen. Zu ähnlich war es den bestehenden Smartwatches. Es war schon diesbezüglich nicht wie 2007:

Doch wird ein Apple Produkt jemals wieder einen solchen Impact haben können? Hayek jedoch, tönt inzwischen wie die damaligen Blackberry CEOs. Von dem her hätten wir Parallelen :)

PS: Wie lange, bis Samsung mit einer Kronen-basierten Bedienung kommt?

Derweil bei der Konkurrenz

Kooperieren Fossil und Intel:

Beide sind auf ihrem Gebiet führend, die Zusammenarbeit soll Wearables für die Modeindustrie attraktiv machen.

Wenn mit “ihrem Gebiet” bei Fossil Uhren gemeint sind, dann würde ich das stark hinterfragen.

5 Millionen Gmail Logins im Umlauf

Knapp 5 Millionen Benutzer- / Passwort-Kombinationen sollen laut einer russischen Seite von Gmail abgegriffen worden sein. Mehr als die Hälfte davon sollen auch funktionieren.

Unschön und ein weiterer Grund für starke Passwörter und Zwei-Faktor-Authentisierung. Bei Google mit der App ja auch sehr einfach gelöst.

RIP iPod Classic

Mit der Einführung eines neuen taktilen Bedienungselements musste Apple wohl aufräumen. Das liebgewonnene, und dazumals revolutionäre Click-Wheel ist nun tot. Der iPod Classic verschwand stillschweigend von der neuen Apple Seite.

E-Mail Marketshare

Anlehnend an den Link von letzter Woche, sieht man auch hier die erstaunliche Dominanz mobiler Clients.

Interview mit einer Ghostwriterin

Ob sie Interesse hat jede Woche über Links in der Tech-Szene zu schreiben?

Freude auf iOS 8 – Transmit

Gewisse Leser werden jetzt kurz zusammenzucken und vielleicht einen gotteslästerlichen Fluch gen Himmel schicken. SBB lässt iOS 8 nämlich nicht vom Start weg zu. Zu viele Kompatibilitätstests sind notwendig. Anyway, Panic zeigt was mit Transmit und iOS8 möglich sein wird.

Transmit will take advantage of new technologies such as share extensions, Touch ID, and document providers, offering iOS users an integrated experience and useful set of tools to manage file downloads and uploads.

und

Inside the app, users will be able to create favorite servers (for FTP, SFTP, WebDAV, and S3 connections like in Transmit for Mac), tweak advanced settings, upload local files to configured servers with drag & drop, and secure the app with Touch ID.

Tönt doch als ob es auch nach drei Wochen noch hilfreich wäre, oder Marc?

Wie man die Apple Keynote zu Hause geniesst

Link ist zwar nicht mehr aktuell, aber angesichts der Livestream-Qualität hat es ein gewisses Unterhaltungspotential.

Apple is going to be broadcasting live. Apple is increasingly providing a live stream for these events, which provides the stay-homer with a much better experience. Where we used to have to sit and hammer at the refresh button on our browsers as we waited for our favorite websites to upload blurry photos or crash or both, now we get the whole enchilada, live.

Die Struktur einer Apple Keynote

Dan Fromer hat sich viele Keynotes angeschaut um die Struktur zu analysieren. Wie vieles bei Apple, laufen auch Keynotes immer nach einem ähnlichen Muster ab.

Sicherheitstipps

Die Tipps sind nicht weltbewegend oder neu, gewisse Dinge muss man aber immer wieder sagen bis sie gehört werden.

Tipp Nr. 1 finde ich problematisch. Es ist als würde man sagen: “Habe kein Geld auf der Bank. Es könnte gestohlen werden” Aber vielleicht möchte man Ersparnisse. Vielleicht möchte man Bilder von seinem jugendlichen Körper machen und stolz mit gewissen Leuten teilen. Ich finde da spricht nichts dagegen. Und wenn man die weiteren Tipps befolgt dann ist das Risiko eines Leaks auch genügend reduziert.

“Victim Shaming” nennt sich das übrigens…

Neues Material entdeckt

Jan Schroers, who teaches mechanical engineering and materials science, has created a thin, lightweight smartphone case that is harder than steel and as easy to shape as plastic. Schroers developed the technology for the cases in his Yale lab; now he’s ready for a partner to bring the product into mass production. “This material is 50 times harder than plastic, nearly 10 times harder than aluminum and almost three times the hardness of steel,” Schroers said. “It’s awesome.”

Der Unterschied zwischen Comics und der realen Welt? In Comics bauen Wissenschaftler Roboteranzüge um die Welt zu retten – in der realen Welt Smartphone Cases.

Profanität als Titel

Die Schweiz sei in der Klemme. Soll ein englischstämmiger Apple Manager gesagt haben. Hörensagen. Dem wird nicht so sein. Techcrunch beschreibt ein paar gute Gründe weshalb.

Windows 9 ist um die Ecke

Thenextweb wartet aber auf eine Touch-optimierte Office Version.

Saugroboter mit 360° Kamera

Hübscher als unser kleiner Samsung ist er.

Sturm im Markdown Wasserglas

Was 99.9% der Netzbürger nicht mit bekommen haben, im Markdown-Land wütet eine Schlacht. Jeff Atwood will ein besser beschriebenes und standardisiertes Markdown. Er hält John Gruber für den falschen Kümmerer. John Gruber, immerhin Erschaffer von Markdown, findet den Namen “Standard Markdown” aber nicht so prickelnd.

Bessere Kaffeebestellungen?

Google Forms kann neu mit eigenen Designs versehen werden. Und da unsere interne Kaffee-Bestellung von Urs auf Google aufbaut, können wir uns vielleicht auf mehr Design freuen…

Thinkpad Helix2

Erster Impact meines neuen Jobs auf meine Online-Tätigkeit: Ich lese eine solche Meldung mit einem gewissen Interesse. Sind die All-In-One Geräte inzwischen “good enough” um eine Notebook und iPad Kombination im Geschäftsumfeld zu ersetzen? Wir werden es testen.

Galaxy Note Stift von Mont Blanc

Hmm.